Metabeschreibung

Meta-Beschreibung/Description

Die Metabeschreibung (auch Meta Description) ist jene Beschreibung, die der User in den Suchergebnissen als Beschreibung der jeweiligen Seite lesen kann.

Sie wird von Google nicht direkt in die Berechnung des Rankings herangezogen. Eine gepflegte und passende Meta-Beschreibung erhöht aber die CTR, auf Deutsch die Klickrate, welche definitiv mit als Rankingfaktor gilt.

Das heißt, die Metabeschreibung ist auf jeden Fall wichtig. Meistens lassen sie sich sehr einfach einfügen. Das wohl bekannteste und bewährteste Plugin von Yoast (link) vereinfacht das Ganze und hilft dabei, die richtige Länge zu wählen.

Die Länge der Meta-Beschreibung

Grundsätzlich war es bisher immer so, dass die Meta-Description eine Länge von etwa 156 Zeichen hatte. War die Beschreibung länger, wurde sie einfach durch (…) ersetzt. Deshalb achtet man darauf, dass sich die Beschreibung in diesem Rahmen hält, um ein schönes Bild zu erschaffen.

In der letzten Zeit, vielleicht ist es auch dir schon aufgefallen, wurde es häufiger „gesichtet“, dass die Metabeschreibungen teilweise fast doppelt so lang sind. Da gingen schon die Alarmglocken los. Müssen wir jetzt alle unsere Meta-Descriptions anpassen?

Derzeit können wir jedoch noch abwarten. Google arbeitet natürlich ständig und entwickelt weiter. Es besteht aber aktuell noch keine Dringlichkeit, hier sofort und gleich zu handeln. Wer die Entwicklung weiter beobachtet, erkennt zum richtigen Zeitpunkt, wenn die Änderung notwendig wird.

Optimierung

Im Großen und Ganzen ist es wichtig, dass die Beschreibung kurz und knapp zusammenfasst, was die genannte Seite für Inhalte hat.
Sie soll nicht zu lang und nicht zu kurz geraten.

Ganz grob kann man sich an das „AIDA-Prinzip“ halten:

  • Attention – also Aufmerksamkeit erregen (was gibt’s denn bei dir im Onlineshop oder wo bist du der Experte?)
  • Interest – Interesse wecken (was darf ich mir erwarten? Hierfür werden auch hin und wieder Sonderzeichen eingebaut)
  • Desire & Action – Verlangen (Handlungen auffordern wie Kaufen Sie jetzt bei uns ein oder Erfahren Sie mehr bei uns, Lesen Sie jetzt unseren Artikel)

Fakt ist, die Meta-Beschreibung ist auf jeden Fall wichtig und gehört zu jeder guten Website-Erstellung als Service dazu. Sie gehört einfach zum guten Standard und darf ruhig auch gepflegt werden. Immerhin ist es die Beschreibung, die in den SERP’s (Suchergebnisseiten) aufscheint und einen User zusätzlich dazu bringen soll, bei dir vorbeizuschauen!

Wer sich an ein paar „Regeln“ hält, kann hier auch nicht viel falsch machen. Hast du deine Meta-Beschreibungen überhaupt schon einmal wahrgenommen? Google dich mal und schau was du so findest – vielleicht kannst du etwas verbessern. Veränderung im digitalen Bereich ist doch immer gut :-).